ABLAUF UND KOSTEN

Sie haben sich für Trauerrede-Vorsorge entschieden?

Teil 1

Dann wäre es Zeit, dass wir kurz telefonieren, um die Rahmenbedingungen zu klären und einen Termin für ein persönliches Gespräch und die Auftragsbestätigung zu vereinbaren.

Teil 2

Wir treffen uns in meinem Büro oder bei Ihnen zu Hause. Wir werden Zeit und Ruhe benötigen, damit wir gemeinsam die wesentlichen Fragen besprechen können, die ich für Sie vorbereitet habe. In der Regel dauert es 1-2 Stunden. Dabei ist es egal, ob Sie später eine Rede wünschen oder sich für ein Tondokument bzw. ein Videodokument entscheiden.

Teil 3

Aus dem Gespräch und Ihren Antworten auf meine Fragen sowie aus eigener Recherche erstelle ich einen Rede-Entwurf oder eine Stichwort-Liste und sende es Ihnen zu. 

Falls Sie sich für ein Tonaufnahme oder ein Videodokument entschieden haben, entsteht statt der Rede ein Handlungsleitfaden, den ich Ihnen zur Prüfung zusende.

Teil 4 

Über den Rede-Entwurf bzw. den Handlungsleitfaden können Sie sich ein bis zwei Wochen Gedanken machen. Kleine Änderungen besprechen wir am Telefon oder per E-Mail , um den Aufwand für Sie im Rahmen zu halten.

Teil 5

Falls Sie größere Änderungen wünschen, sollten wir einen weiteren Besprechungstermin vereinbaren. Hierfür sind in der Regel ein bis zwei Stunden ausreichend.

Teil 6

Nun fertige ich aus den gemeinsam besprochenen Unterlagen eine Rede an. Für diese klassische Form der Rede endet unsere Zusammenarbeit an dieser Stelle, indem ich Ihnen oder einem Bestatter Ihres Vertrauens die Rede zukommen lasse. Zur Sicherheit kann ich zusätzlich eine Ausfertigung verwahren.

Haben Sie sich für ein Video- oder Tondokument entschieden, steht nun auch der Handlungsleitfaden. 

Teil 7

Für das Videodokument vereinbaren wir einen Termin mit einem meiner Filmteams zur Aufnahme vor Ort (z.B. auf dem Friedhof, bei Ihnen zu Hause, in Ihrem Garten, im Büro oder an Ihrem persönlichen Lieblingsplatz).

Teil 8

Falls Sie sich eine Umgebung ausgesucht haben, für die eine behördliche Drehgenehmigung eingeholt werden, so kümmere ich mich nun darum.

Teil 9

Nun ist der Tag der Aufnahme gekommen. Falls Sie es wünschen, begleite ich Sie während des Drehs. 

Teil 10

Wenn der Tag der Beerdigung gekommen ist, halte ich die Trauerrede oder kümmere mich darum, dass der Film bzw. das Tondokument wiedergegeben wird, wenn Sie mir eine Ausfertigung überlassen haben. Auf Wunsch führe ich die gesamte Bestattungszeremonie durch.

Kosten

Für Teil 1 entstehen keine Kosten. Alle anderen Teile verstehen sich als modular (einzeln) buchbar und ergeben dann die Gesamtkosten. Beispielsweise berechne ich für die Teile 2,3,4 und 6 (Anfertigung einer klassischen und persönlichen Trauerrede nach einem gemeinsamen Vorgespräch und telefonischer Entwurfsbesprechung sowie Übersendung an Sie oder den Bestatter Ihres Vertrauens bzw. Aufbewahrung für die spätere Durchführung der Bestattungsfeier zusammen eine Pauschale in Höhe von 450 Euro. Für das Durchführen der Trauerfeier berechne ich aktuell eine Pauschale von 135 Euro. In allen Beträgen ist die Mehrwertsteuer schon enthalten. Fahrtkosten berechne ich lediglich gemäß dem tatsächlichen Aufwand mit einer Kilometerpauschale. Sollte ich verhindert sein, kann ich gerne einen Kollegen bzw. eine Kollegin nennen. 

Für den Teil 5 sowie weitere nicht aufgeführte Leistungen können wir beim ersten Treffen eine Pauschale (fixiert durch eine Höchstanzahl an Stunden) vereinbaren. 

Für besondere Ausführungen bin ich grundsätzlich offen. Hierfür entstehen Kosten nach Stundenaufwand oder lediglich der Auslagenersatz - abhängig von der jeweiligen Aufgabe und unserer Vereinbarung.