IMG-20180729-WA0002.jpg

DAS ERGEBNIS WIRD IHNEN GEFALLEN!

Von der wunderbaren Chance, die die eigene Trauerfeier bietet!

Bitte schließen Sie kurz die Augen und stellen Sie sich folgendes vor: Sie sind gestorben. Angehörige schalten eine Anzeige in der Tageszeitung. Viele Menschen, denen Sie im Leben begegnet sind, kommen zu Ihrer Trauerfeier. Und nun sprechen Sie selbst ein letztes Mal zu ihnen! Die Menschen erfahren Ihre Gedanken zu genau dieser Gedenkfeier. Sie hören noch ein letztes Mal Ihre Worte…mit einem Text, der genau für diesen Anlass erstellt wurde. Freunde und Angehörige hören noch einmal für Sie typische Sätze, erleben Sie vielleicht sogar – mit Ihrer Tonlage, Ihrer Stimme und der für Sie typischen Mimik.


All das ist möglich. Ich mache es für Sie wahr!

Für all Ihre Freunde und Verwandte wird es sehr erfüllend sein! Die Besucher Ihrer Trauerfeier werden sehr aufmerksam sein, weil Ihnen klar ist, dass es wirklich das letzte Mal ist, dass sie von Ihnen hören. In diesem Augenblick gestalten Sie die Erinnerung an sich selbst! So, wie Sie sprechen und die Bilder, die dann zu sehen sind, werden die Gäste Ihrer Gedenkfeier als persönliche Erinnerung - quasi als Geschenk von Ihnen - für das eigene Leben und für immer mit nach Hause nehmen.


Es kann wirklich schön sein für Sie – auch schon bei der Gestaltung! 

Manchmal ist es sogar so, als ob man seine eigene Totenwache hält, indem man selbst Geschichten aus dem eigenen Leben erzählt oder indem man eine Lobrede hält mit Geschichten über Freunde und Menschen, die einem am Herzen liegen…und immer wieder ist es eine großartige Möglichkeit, sich zu verabschieden!


Diese unglaubliche Kraft, die man dabei erleben kann!

Wenn wir die Leitlinie nutzen, dass Sie Ihren Lieben den Schmerz nehmen möchten, kann die <Trauerrede-Vorsorge> viel Kraft geben. Keiner will traurige Menschen zurücklassen. Lieber versucht man, gefasst zu sein und Stärke weiterzugeben. Mit dem eigenen Blick auf eine glückliche Vergangenheit, auf die man wertschätzend zurückblicken kann, mildert man für sich und auch für andere den unsagbaren Schmerz des Todes. Dabei ist es nicht entscheidend, wie lange das Leben ging. Es ist entscheidend, Erfüllung zu erkennen und aufzuzeigen –

für sich und für andere.

Gerne helfe ich Ihnen dabei!